GEMEINSAM ZU NEUEN LÖSUNGEN

Anker

Anwendung

VSL Ankersysteme mit Spannlitzen stehen weltweit im Einsatz und sichern und stabilisieren zuverlässig Gebäude, Verkehrswege, Baugruben, Geländeeinschnitte, Hänge, Felswände und Staumauern. Die bewährte Technologie wird seit über 50 Jahren durch VSL ständig weiterentwickelt und den sich wandelnden Anforderungen und Anwendungen angepasst.

Die vorgespannten VSL Anker sind eine effiziente und raumsparende Alternative zu anderen Sicherungs- und Stabilisierungsmethoden, wie z.B. grosse und schwere Abstützungsvorrichtungen. Im Bereich der Baugrubensicherung, bei Geländeeinschnitten und sich neben Verkehrswegen befindlichen Stützmauern bieten VSL Ankersysteme den Vorteil, dass sie die Bewegungsfreiheit und das erforderliche Lichtraumprofil nur geringfügig beeinflussen. Im Innerstädtischen Bereich werden für Baugrubensicherungen durch Behörden und Bauherren zunehmend ausbaubare Anker gefordert. Für diese speziellen Anforderungen können entsprechende VSL Ankersysteme eingesetzt werden.

Systemaufbau

VSL Ankersysteme setzen sich aus den folgenden Hauptkomponenten zusammen: Spannlitzen, Ankerkopf, Injektionsschläuche und Abstandhalter.

Die vollständig vorgefertigten Anker werden aufgewickelt in speziellen Transportzwingen zum Einbau auf die Baustelle geliefert.

Nach dem Bohrvorgang und Einbau der Anker wird Spezialmörtel in den Bereich der sogenannten Verankerungstrecke injiziert. Nach dem Aushärten des Mörtels werden die Litzen gespannt und mit Klemmen im Ankerkopf fixiert. Der Spannvorgang wird dabei in verschiedenen Stufen ausgeführt und die Verschiebungen und Verformungen gemäss den gültigen Normen und Vorschriften (SIA 267, SIA 267/1, ASTRA 12005, etc.) ausführlich gemessen und protokolliert.

VSL Ankertypen

Die Auswahl des geeigneten Ankertyps richtet sich nach der Einsatzdauer und –art. Es kann grundsätzlich zwischen drei Hauptkategorien unterschieden werden:

  • Temporäre Anker für eine Einsatzdauer bis 2 Jahre mit beschränkten Vorkehrungen für den Korrosionsschutz
  • Ausbaubare Anker mit speziellen Vorrichtung zum Entfernen der Spannlitzen nach dem Einsatz
  • Permanente Anker für den Langzeiteinsatz; diese sind entsprechend konstruiert und elektrisch isoliert, um einen umfassenden Korrosionsschutz der Spannlitzen zu gewährleisten. Permanente Anker können zudem mit Vorrichtungen versehen werden, die es ermöglichen, die Spannkraft der Litzen permanent oder periodisch zu überprüfen.

Alle Ankersysteme sind nach den international gültigen Normen getestet und verfügen über die erforderlichen Zulassungen.

Themenspezifische Broschüren

Download:

Download: