GEMEINSAM ZU NEUEN LÖSUNGEN

Nachhaltigkeit

« Shaping a better life »

Die Nachhaltigkeitsansatz der VSL Gruppe orientiert sich entlang der nachfolgenden 4 Themenbereiche, zu welchen 12 entsprechende Handlungsgrundsätze gehören.

Themenbereich 1: Umweltschutz

VSL bietet Lösungen, welche den Umwelteinfluss reduzieren und zu einer besseren Lebensqualität beitragen. In den verschiedenen Phasen der Projekte ist das Thema der Nachhaltigkeit präsent: in der Wahl der Baumethodik und der entsprechenden Materialien, bei der Organisation der Baustellen und bei der Planung des Betriebs der erstellten Objekte.

  1. Fördern von Innovationen im Bereich des nachhaltigen Bauens
  2. Öko-Effizienz als ein Treiber in der Projektplanung
  3. Umweltschonende Organisation der Baustellen
  4. Fokus auf den nachhaltigen Betrieb der zu erstellenden Bauten

Themenbereich 2: Kunden und Partner

Nachhaltiges Agieren erfordert die Einbindung und diesbezügliche Sensibilisierung der am Projektprozess beteiligten Partner wie Kunden, Konsortialpartner und Lieferanten.

  1. Beziehungen auf Vertrauensbasis stellen
  2. Respektvoller und ehrlicher Umgang mit Partnern
  3. Kommunizieren der Nachhaltigkeitsziele mit Partnern

Themenbereich 3: Vor-Ort Engagement

VSL trägt zur lokalen Entwicklung bei durch die Schaffung von Arbeitsstellen, dem Dialog mit den Behörden und durch soziales Engagement.

  1. Beitrag zur lokalen Entwicklung
  2. Beitrag zum öffentlichen Leben

Themenbereich 4: Förderdung und Entwicklung der Mitarbeiter

Die Hauptverantwortung von VSL ist es, die Sicherheit und Entwicklung der Mitarbeiterschaft sicherzustellen und die fundamentalen Rechte der Arbeitnehmer in sämtlichen Ländern in welchem die Gruppe aktiv ist, zu beachten. Die Mitarbeiter werden laufend punkto Arbeitssicherheit sensibilisiert und die erforderlichen Hilfs- und Schutzmittel werden zur Verfügung gestellt. Zudem legt VSL grossen Wert auf die Schulung der Mitarbeiter und unterhält zu diesem Zweck eine eigene Ausbildungsstätte.

  1. Sicherstellen der Arbeitssicherheit und Gesundheit der Mitarbeiter
  2. Sicherstellen der Chancengleichheit und Entwicklung der Fähigkeiten
  3. Förder einer nachhaltigen « Work-Life-Balance »

Themenspezifische Broschüren

Download: